Freie Plätze zu flexiblen Zeiten!

 

Nach der Rehabilitation zurück zur vollen Leistungsfähigkeit durch individuelles, gerätegestütztes Training.

T-RENA ist die trainingstherapeutische Reha-Nachsorge und geeignet für Versicherte mit Beeinträchtigungen am Haltungs- und Bewegungsapparat. Sie soll die Beweglichkeit verbessern, die Koordinationsfähigkeit fördern, Kraft und Ausdauer steigern und Schmerzen reduzieren.

Starten Sie innerhalb von 4 Wochen nach Ihrer Rehabilitation einen neuen Weg zur vollen Gesundheit mit T-RENA! In einer offenen Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern absolvieren Sie 26 intensive Trainingseinheiten à 60 Minuten, um Kraft, Ausdauer und Koordination zu stärken. Die regelmäßigen Trainingseinheiten finden 1-2 mal pro Woche statt und bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre gewohnte Leistungs- und Belastungsfähigkeit wiederherzustellen. 

Bei Bedarf kann T-RENA um weitere 26 Trainingstermine verlängert werden. 

Starten Sie jetzt Ihren Weg zu anhaltendem Wohlbefinden!

  • Versicherte der deutschen Rentenversicherung
  • Menschen mit Beeinträchtigungen am Haltungs- und Bewegungsapparat mit reduzierten Schmerzen
  • Im Anschluss an eine medizinische Reha
  • bei Funktionseinschränkung am Haltungs- und Bewegungsapparat
  • wenn trainingstherapeutische Leistungen bereits während der medizinischen Reha mit Erfolg eingesetzt wurden
  • wenn die körperliche Leistungs- und Belastungsfähigkeit nach der Reha weiter gesteigert werden soll

Die Einleitung der T-RENA-Nachsorge erfolgt mittels Verordnung durch den Arzt der Reha-Einrichtung. Am besten, Sie sprechen Ihren Reha-Arzt bereits während der ambulanten oder stationären Rehabilitation darauf an.

Sie können eine Nachsorgeleistung von der Rentenversicherung erhalten, wenn Ihre behandelnde Ärztin oder Ihr behandelnder Arzt in der Reha-Einrichtung am Ende der medizinischen Reha die Notwendigkeit für eine Reha-Nachsorge feststellt.

Die Kosten werden vollständig durch die Deutsche Rentenversicherung getragen. Es bedarf keiner Zuzahlung Ihrerseits. Die Ihnen entstandenen Fahrtkosten werden von der Rentenversicherung mit 5€ pro Therapieeinheit bezuschusst.

Freihantelbereich